Weiterbildung Mittleres Pflegemanagement / Stationsleitung

Die Notwendigkeit innerhalb sozialer Dienstleistungsbetriebe zu Führen und Wirtschaften steigt. Ob in der Seniorenwohnanlage, ambulanten und stationären Pflege- oder Funktionsabteilungen oder auch der Behindertenbetreuung, das Leitungspersonal in den Bereichen trägt heute steigenden Verantwortungsumfang im Gesamtsystem der jeweiligen Organisation. Zunehmend interdisziplinär und schnittstellenrelevant zu lösende Aufgabengebiete erfordern einen kreativen Führungsstil.

Steigende eigenständige Budgetverantwortungen auf Abteilungsniveau und veränderte Mitarbeiterstrukturen erfordern ein hohes Maß an Organisationsvermögen und strukturierte Lösungsansätze. Abteilungen sollen einer positiven Entwicklung zugeführt werden um mit dem Gesamtunternehmen Wettbewerbsfähig zu bleiben. Mitarbeiter- und Kundenorientierung erfordern Kommunikationsstärke und Konfliktlösungspotential.

Die Weiterbildung Mittleres Pflegemanagement basiert auf dem Curriculum des Stationsleitungskurses. Ergänzend werden strategische Managementansätze und operative Managementmethoden gelehrt. Die Teilnehmer sollen befähigt werden Veränderungsprozesse zu begleiten, Optimierungsprojekte eigenständig durchzuführen und Mitarbeiter zu motivieren und zu begleiten. Personalplanung, Pflegewissenschaft, Recht und Ethik sind weitere grundlegende Inhalte.

Die theoretischen Inhalte werden in der Akademie in Reutlingen und in Selbstlernphasen erarbeitet. Die angewandten Inhalte werden teils in der eigenen Abteilung, teils an der gewählten Praktikumsstelle absolviert.
Zielgruppe
Gesundheits- und Krankenpflegekräfte, Alten- und Heilerziehungspflegekräfte und Hebammen
Voraussetzungen
Vorraussetzungen für die Weiterbildung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung als:
- Krankenschwester, Krankenpfleger, Kinderkrankenschwester, Kinderkrankenpfleger, Altenpflegerin, Altenpfleger, Hebamme, Entbindungspfleger oder Heilerziehungspfleger oder sonstigen Gesundheitsberufen.
- Mit jeweils mind. 2 Jahren Berufserfahrung.
- Motivation zur Verantwortungsübernahme,
- Grundkenntnisse PC und Microsoft Office, Internetzugang

Wir benötigen von Ihnen folgende Bewerbungsunterlagen:
- Bewerbungsschreiben
- Lebenslauf
- Zeugnisse
- Nachweis über Berufsbezeichnung und Berufserfahrung
Inhalte
- Pflegewissenschaft, Grundlagen moderner Pflege
- Führung und Leitung als Managementinstrumente
- juristische und und ökonomische Grundlagen
- Organisationentwicklung
- Personalentwicklung
- Gesprächs- und Verhandlungsführung
- Qualitätsmanagement
- angewandtes Projektmanagement
- Prozessbegleitung

Beginn & Termine:

Beginn 08. November 2021
12 Monate berufsbegleitend, insg. 720 h

Theorie-Blockwochen
Block 1: 08.11. - 26.11.2021
Block 2: 10.01. - 28.01.2022
Block 3: 07.03. - 25.03.2022
Block 4: 20.06. - 08.07.2022
Block 5: 03.10. - 21.10.2022
(Terminänderungen vorbehalten)

Ort
Akademie der Kreiskliniken Reutlingen
Kursleitung
Rolf Dubb, M.A.
Kosten
Lehrgangsgebühr: 3950,- €
Zertifizierung/Abschluss
Der erfolgreiche Abschluss der Weiterbildung führt zur staatlichen Anerkennung als pflegerische Leitung, der Kurs entspricht zudem den aktuellen DKG Empfehlungen.

Die Weiterbildung richtet sich nach der Verordnung des Sozialministeriums Baden-Württemberg über die Weiterbildung in den Pflegeberufen für die pflegerische Leitung einer Station oder Einheit (Weiterbildungsverordnung Stationsleitung) vom 19. Dezember 2000 und ist staatlich anerkannt.

Dieser Lehrgang erfüllt die Anforderungen zur Leitung eines ambulanten Pflegedienstes bzw. Wohnbereichsleitung nach § 71 und § 113 SGB XI.

Die Weiterbildung entspricht der DKG-Empfehlung zur Weiterbildung von Krankenpflegepersonen für die pflegerische Leitung eines Bereiches im Krankenhaus und anderen pflegerischen Versorgungsbereichen vom 30.05.2006.